LFKS

Inhalt

Aktuelles

Neues Taktikzentrum eingeweiht


Am 19.04.2016 wurde an der Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule das neue Taktikzentrum eingeweiht. Es besteht aus dem Regie- und Vorbereitungsraum und drei weiteren Räumen in denen die Einsatzzenarien z.B. Gefahrenabwehr in ICE-Tunnelanlagen auf Multimediatischen sehr realitätsnah dargestellt werden können.

 
 
 
 
 
 
 
 
Stand: 20.04.2016
 

Lehrgang Fortbildung Trainer BSA (f_tbsa015)

 
 
Neuer Termin für Lehrgang Fortbildung Trainer BSA ist der 06.06. bis 10.06.2016.
 
 
 
Stand: 21.04.2016
 

Lehrgangsanmeldungen - Lagekartenführer (katslk_009), Führen im ABC-Einsatz (abcf004) und ABC-Erkunder (maek047)

 
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
zum Meldeschluss für o.g. Lehrgänge liegt zur Zeit nur eine geringe Anzahl von Anmeldungen vor, d.h. die Durchführung der Lehrgänge ist mit dieser Anzahl nicht möglich. Aus diesem Grunde bitten wir Sie Ihren Einfluss geltend zu machen, um kurzfristig die noch offenen Plätze noch zu besetzen. Wir weisen jedoch darauf hin, dass an der Obergrenze der Lehrgangskapazität festgehalten wird. Die aktuelle Auslastung entnehmen Sie bitte unserer Internetseite unter Chronologie. Wir bitten, die bereits gemeldeten Kameraden über die Verlängerung des Meldeschlusses zu informieren.
 
Stand: 14.04.2016
 

Neuer Leiter der Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule

 
Am 01.02.2016 bestellte der Staatssekretär des Thüringer Ministeriums für Inneres und Kommunales Udo Götze Herrn OBR Jörg Henze zum neuen Leiter der LFKS.
Herr Henze tritt die Nachfolge des bisherigen Schulleiters OBR Hartmut Heß an, welcher nach fast 25 Jahren Dienstzeit an der LFKS in den altersbedingten Ruhestand versetzt wurde.
 
Stand: 05.02.2016
 

Lehrgänge und Kosten Initiative Mitteldeutschland


 
Anbei befindet sich eine Auflistung der Lehrgänge, welche die Feuerwehr- und Katastrophenschutzschulen der Länder Sachsen-Anhalt (ST), Thüringen (TH) und Sachsen (SN) im Rahmen der Initiative Mitteldeutschland anbieten.
 
Stand: 27.01.2016
 

Sach- und umweltgerechter Einsatz von Schaummitteln
Fachempfehlung des Deutschen Feuerwehrverbandes


Zur fachgerechten Auswahl und Vorhaltung von Schaummitteln möchten wir Einsatzleiter und Beschaffer der Thüringer Feuerwehren auf die Fachempfehlung Nr. 1 vom 12. März 2015 des Deutschen Feuerwehrverbandes hinweisen. Insbesondere möchten wir auf die Problematik der fluorhaltigen Schaummittel aufmerksam machen. Deren Anwendung kann im Sonderfall zwar notwendig werden, wobei jedoch die Auswirkungen auf die Umwelt und aktuelle Rechtslage (z.B. PFOS Anwendungsverbot) besonderer Beachtung bedürfen.

 
Stand: 04.12.2015
 

Neufassung der Feuerwehr-Dienstvorschrift FwDV 8 "Tauchen"


 
Die Neufassung der Feuerwehr-Dienstvorschrift FwDV 8 "Tauchen" - Stand März 2014 - wird im Freistaat Thüringen verbindlich eingeführt.

Der Erlass tritt am 1. Juli 2014 unbefristet in Kraft. Gleichzeitig tritt die mit Erlass des Thüringer Innenministeriums vom 1. Juli 2002 eingeführte Feuerwehr-Dienstvorschrift FwDV 8 Tauchen - Stand 2002 - (ThürStAnz Nr. 29/2002 S. 1979) außer Kraft.

Innenministerium
Erfurt, 01 .07.2014
Az.: 44.21-2212
ThürStAnz Nr. 28/20145. 799
 
Stand: 01.07.2014
 

Bundesweite Restplatzbörse für Laufbahnlehrgänge

 
Vom Arbeitskreis Grundsatzfragen wurde die Möglichkeit der Einrichtung einer bundesweiten Restplatzbörse für Laufbahnlehrgänge / berufsmäßige feuerwehrtechnische Lehrgänge im Arbeitskreis Ausbildung der AGBF Bund angefragt.
Die Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein hatte diesen Auftrag geprüft und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass sich diese Plattform mit einem geringen Aufwand realisieren lässt. Seit Kurzem ist nunmehr die Möglichkeit über die hauseigene Website

http://www.lfs-sh.de/

geschaffen worden, für bundesweit Anbietende über das Login "Verwaltung der bundesweiten Lehrgangsbörse" noch zu besetzende Lehrgangs-Restplätze zu veröffentlichen. Suchende können ohne Anmeldeverfahren mit den jeweiligen (anbietenden) Städten oder Einrichtungen Verbindung aufnehmen - eine zeitaufwendige Recherche nach Lehrgangsplätzen ist somit vermeidbar.
Erste eingestellte Plätze finden Sie hier:

Bundesweite Restplatzbörse für Laufbahnlehrgänge

 
Stand: 23.06.2014
 

Hinweise zu SEPA


Was bedeutet SEPA?
SEPA ist die Abkürzung für Single Euro Payments Area, zu deutsch: Einheitlicher Euro- Zahlungsverkehrsraum. Dieser besteht aus den 27 EU-Staaten, den weiteren EWR-Ländern Island, Liechtenstein und Norwegen sowie der Schweiz und Monaco. Im SEPA-Raum werden europaweit standardisierte Verfahren für den bargeldlosen Zahlungsverkehr (Überweisungen, Lastschriften) angeboten. Dies bedeutet, dass Zahlungen künftig einheitlich mit Angabe von IBAN und BIC statt wie bisher mit Kontonummer und Bankleitzahl erfolgen müssen. 
  
Von der Umstellung auf das SEPA-Verfahren ist jeder Kontoinhaber betroffen, egal ob Privatperson, Unternehmer oder Kommune. Ab dem 01.02.2014 sind ausschließlich SEPA-Zahlungen möglich, aber bereits jetzt können diese neben den bisherigen nationalen Verfahren ausgeführt werden. 
 
IBAN bedeutet International Bank Account Number und steht für Ihre internationale Bankverbindung/ Kontonummer. In der IBAN sind neben dem Länderkennzeichen DE für Deutschland auch Ihre bisherige Kontonummer und Bankleitzahl verschlüsselt. BIC ist der Business Identifier Code - die internationale Bankleitzahl. Ihre eigene IBAN und den BIC ihrer Bank finden Sie auf Ihrem Kontoauszug oder auch im Online-Banking, etwa unter "Meine Daten", "Kontodetails" oder ähnlichem. Zudem sind diese Angaben auch schon auf den Bankkundenkarten der meisten Banken aufgedruckt.  
  
Was ändert sich, wenn Sie Zahlungen von der LFKS (z.B. die Erstattung fortgezahlten Arbeitsentgeltes) erhalten? 
  
Wenn Sie uns Ihre Bankverbindung erst (neu) mitteilen, so geben Sie bitte auch gleich Ihre IBAN und BIC mit an. Dann muss später keine Änderung mehr erfolgen, wenn nur noch ausschließlich SEPA-Zahlungen möglich sind. Nutzen Sie dafür bitte die hier bereit stehenden aktuellen Antragsformulare. Ist uns Ihre Bankverbindung bereits bekannt, werden wir diese in IBAN und BIC umwandeln. Dies erfolgt über ein Konvertierungsprogramm und ist nicht in jedem Fall erfolgreich. Sollte uns keine Umwandlung möglich sein, werden wir Sie anschreiben und um Mitteilung Ihrer IBAN und BIC bitten.