LFKS

Inhalt

Anmeldeverfahren

Bitte beachten Sie, dass für die Teilnahme am Lehrgang Fortbildung "Ausbilder Sprechfunk - Digitalfunk" vorab eine aktenkundige Belehrung durch die entsendente Dienststelle gemäß Verschlusssachenanweisung für den Freistaat Thüringen (VS-Anweisung - VSA) Anlage 7 vom 01. 07.2011 erforderlich ist. Eine Kopie der Belehrung ist mit der Anmeldung vorzulegen.

 

Bitte beachten Sie weiterhin, dass für die Lehrgangsanmeldung (Ausnahme Anmeldung Operativ-taktische Führung 1) nur noch das neue Formular verwendet werden soll. Die im Lehrgangsplan geforderten Voraussetzungen sind unbedingt in den dafür vorgesehenen Bereichen einzutragen, da unvollständige Anmeldungen nicht berücksichtigt werden können.
Anmeldungen von Lehrgangsteilnehmern sind grundsätzlich über die für den Brand- und Katastrophenschutz zuständigen Ämter der Landkreise und kreisfreien Städte an die LFKS zu senden. Die Anmeldeformulare sind vollständig auszufüllen. Besondere Aufmerksamkeit ist dem Nachweis der geforderten Teilnahmevoraussetzungen zu widmen. Fehlt dieser Nachweis bzw. ist er nicht ausreichend erbracht, fällt die Anmeldung in der Vorauswahl heraus.
Einberufungen werden von der LFKS grundsätzlich nur über den Behördenkurier an die zuständigen Behörden versandt.

 

Die Einberufungen werden nach folgenden Kriterien vorgenommen:
1. Es erfolgt die Auswahl der Lehrgangsteilnehmer nach den Lehrgangsvoraussetzungen.
2. Aus den verbleibenden Lehrgangsteilnehmern werden den anmeldenden Behörden im Rahmen der vorhandenen Kapazität soviele Plätze gewährt, dass eine gerechte Aufteilung auf alle Landkreise/ kreisfreien Städte erfolgt.
3. Wenn die angemeldete Teilnehmerzahl die Kapazität des Lehrganges übersteigt, senden wir den Kreis- und Stadtverwaltungen die für sie vorgesehenen Einberufungen "blanko", dass heisst ohne Namen, zu. Damit haben sie die Möglichkeit, nach eigenen Dringlichkeitsgesichtspunkten zu entscheiden. Wenden Sie sich mit Rückfragen deshalb stets zuerst an ihre zuständige Verwaltung.